B E A S T B I

Digital Analytics MADE SIMPLE

Jedes Jahr kommt immer mehr Marketing Controlling Software auf den Markt und immer mehr Unternehmen fangen an, solche bei sich zu integrieren. Viele fragen sich logischerweise nun, ob sich der Wechsel lohnt und ob eine Marketing Controlling Software wirklich Marketing Mitarbeiter ersetzen kann. Beides hat natürlich sein Vor- und Nachteile, doch für was sie sich entscheiden sollten, erfahren sie in diesem Beitrag.

Vorteile einer Controlling Software

Eine Marketing Controlling Software bietet einem Unternehmen einige Vorteile gegenüber einem Angestellten aus dem Bereich Marketing. Als erstes spart man sich natürlich einiges an Geld mit einer Software. Eine Controlling Software kann im Schnitt zwischen 100€-500€ im Monat kosten, ein Angestellter mehr als das Doppelte. Somit ist diese zu bezahlen meist deutlich billiger, als das Gehalt des Angestellten. Zum Anderen ist eine Software zuverlässiger. Sie macht bei richtiger Nutzung keine Fehler und kann auch problemlos verschiedene komplizierte Aufgaben gleichzeitig bearbeiten und das 24 Stunden lang, 7 Tage die Woche. Einmal erworben kann sie von mehreren Mitarbeitern gleichzeitig genutzt werden. Weiter kann sie Möglichkeiten erkennen und Verbesserungsvorschläge, auf Grundlage der bisherigen Performance, geben, die ein Mensch eventuell übersehen hätte.

Ein weiterer Vorteil der Software ist, dass sie automatisch und schnell individuelle Reportings erstellen kann. Ein Mensch würde dafür deutlich mehr Zeit brauchen. Man sieht also auch, dass man sich einiges an Zeit, durch das Nutzen der Marketing Controlling Software, sparen kann, da sie viele Standardaufgaben schneller abschließt, als ein Mensch es schaffen würde. Das zeigt sich auch daran, dass man die Software im Gegensatz zu Mitarbeitern nicht einarbeiten muss. Auch platzbedingt bietet eine Software Vorteile. Anders als ein Angestellter, der seinen Büroplatz braucht, nimmt die Software keinen Platz im Büro weg.

Vorteile eines Marketing Mitarbeiters

Aber natürlich hat auch ein richtiger Angestellter seine Vorteile. Und zwar können diese dazu lernen und sich neue Fähigkeiten aneignen, die Sie davor nicht hatten. Ihm fällt es auch leichter sich individuellen Wünschen und Vorstellungen anzupassen und diese dann dementsprechend umzusetzen. Weiter hat ein interner Marketing Mitarbeiter im Normalfall ein umfangreicheres Verständnis über interne Prozesse, die Unternehmenskultur und -ziele, was eine Software wohl möglich nicht hat. Er kann auch ein Bindeglied zwischen verschiedenen Abteilungen und Mitarbeitern sein. Diese Bindung kann eine Software natürlich nicht schaffen.

Fazit

Bei all den Vor- und Nachteilen zwischen einer Online Marketing Software und einem Marketing Mitarbeiter fällt es schwer sich für eins von beiden zu entscheiden. Fakt ist, die eine richtige Entscheidung gibt es nicht. Der Mitarbeiter ist eine Option, die das Unternehmen besser kennt und verstehen kann und sich schnell individuellen Wünschen anpassen kann. Die Software hingegen ist weniger anfällig für Fehler und kann ununterbrochen an mehreren Projekten gleichzeitig arbeiten, ohne an Leistung zu verlieren. Es liegt also an ihnen, die Vor- und Nachteile gegeneinander abzuwägen und sich für eine der beiden Optionen zu entscheiden.

Wenn Sie mehr über diese Themen oder im Allgemeinen über den Bereich Marketing Controlling wissen wollen, vereinbaren Sie einfach einen kostenlosen Termin mit uns. Wir freuen uns auf Sie!

Verwandte Beiträge

Neueste Blogeinträge

Der düstere Online Mark

Facebook Algorithmus: Nu

Online Marketing Analyse