B E A S T B I

Digital Analytics MADE SIMPLE

Definition:

Interstitial ist eine variable Form der Werbung, die auch im Mobile-Bereich angewendet werden kann. Auch als Unterbrecherwerbung bekannt, öffnen sich diese im aktuellen oder einem neuen Fenster, sobald der Nutzer einen bestimmten Bereich einer Website anklickt. So sieht dieser die Werbebotschaft direkt und kann die Werbebotschaft manuell wieder schließen, oder sie wird nach einiger Zeit von selbst ausgeblendet.

Es gibt verschiedene Arten von Interstitials:

  • Pop-up, welches sich in einem neuen Fenster im Vordergrund öffnet
  • Pop-under, welches sich in einem neuen Fenster im Hintergrund öffnet
  • Flash Layer, liegt transparent über dem eigentlichen Content
  • Video-Interstitial, wird vor Videos geschaltet, kann aber übersprungen werden
  • Prestitial, werden oft bei Startseiten und Programmstarts, sowie Mobile Apps genutzt
  • Superstitial, laden im Hintergrund und werden dann erst angezeigt, meist als Video oder interaktives Format
  • IntelliTXT, relevante Begriffe werden markiert und beim Berühren mit der Maus öffnet sich ein transparentes Werbefenster

Das Nutzen dieser Interstitials kann jedoch die Ladezeiten der Websites verlängern und vom Nutzer schon schnell als störend empfunden werden. Ein bedachter Einsatz ist daher zu empfehlen, um die Nutzer nicht abzuschrecken.

Wenn Sie mehr über Marketing und insbesondere Marketing Controlling erfahren wollen, finden Sie spannende Fachbeiträge auf unserem Blog oder in gesprochener Form auf unserem YouTube Kanal. Bei detaillierten Fragen zögern Sie nicht einen kostenlosen Termin mit uns auszumachen. Wir freuen uns auf Sie!

Neueste Blogeinträge

Testing: Wie man Werbean

Facebook Marketing Vorte

Vorteile von Instagram Marketing