Wird Voice Search das Suchmaschinenmarketing (SEO & SEA) beeinflussen? 3 Monaten ago

Voice Search

‘OK Google…’: Mit diesen magischen Worten öffnet sich die virtuelle Tür zur immer beliebter werdenden Voice Search. Neue technische Möglichkeiten wie diese, stellen Unternehmen bzw. Webseitenbetreiber in puncto Suchmaschinenmarketing vor anzupackende Herausforderungen. Um eine optimale Sichtbarkeit dauerhaft zu gewährleisten, müssen neueste Trends konsequent verfolgt werden. Wer stehen bleibt, hat schon an Sichtbarkeit verloren. Gerade die mobile Nutzung des Internets eröffnet neue Wachstumsmöglichkeiten, aber auch Herausforderungen beim Suchmaschinenmarketing (SEO & SEA). In diesem Beitrag wollen wir Ihnen zeigen, inwiefern sich die immer beliebtere Voice Search auf das Suchmaschinenmarketing auswirkt.

Das geänderte Suchverhalten erzwingt eine Anpassung der Marketingstrategie

Aktuelle Untersuchungen zeigen, dass immer mehr Nutzer die Sprachfunktion (Voice Search) nutzen, um bei Google zu relevanten Treffern zu kommen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Statt Begriffe unterwegs mühsam eingeben zu müssen, lässt sich einfach mit dem Smartphone ‘reden’. Durch die Verbesserung der Technik werden in der Regel richtige Ergebnisse geliefert, sodass mittels Voice Search die Geschwindigkeit erhöht werden kann. Prognosen gehen davon aus, dass schon 2020 bis zu 50 % aller Suchanfragen via Voice Search durchgeführt werden könnten. Und da Alexa, Siri und Co. längst ein fester technologischer Bestandteil der Nutzung mobiler Endgeräte sind, zeigt sich die strategische Notwendigkeit, gezielt auf die Herausforderungen einzugehen. Seit der Einführung von Google Voice Search 2011 konnte sich das Suchvolumen binnen 4 Jahren um das 35-fache steigern!

Einflüsse der sprachbasierten Suche auf das Suchmaschinenmarketing (SEO & SEA)

Es liegt auf der Hand, dass Menschen nicht so sprechen, wie sie schreiben. Insofern wird bei der Suchmaschinenoptimierung die Natürlichkeit der Sprache stärker in den Vordergrund rücken müssen. Diese neue Art zu suchen erfordert neue Wege, um beim Suchmaschinenmarketing zu antworten. Während bei der Suche mittels Texteingabe nach Begriffen oder Kombinationen gesucht wird, werden bei Voice Search häufig Fragen verwendet. Deshalb werden Keywords in dem Maße an Bedeutung verlieren, wie das Volumen der Voice Search zunimmt. An die Stelle bisher sehr funktionaler Keywords oder Kombinationen werden Key Sentences treten müssen. Insgesamt wird die Suche eher einer Konversation ähneln, sodass suchmaschinenoptimierte Texte und auch Werbeanzeigen bei Google Ads relevante Antworten auf diese Fragen geben müssen.

Suchbegriffe werden tendenziell länger

Einzigartige Texte und Inhalte müssen in Zukunft wohl stärker auf Longtail Keywords optimiert werden. Im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung wird daher eine Fokussierung auf die wichtigsten W-Fragen notwendig werden. Dadurch erhöhen Sie für Ihre Webseite die Chance in den begehrten Rich Snippets von Google aufzutauchen. Fragen, die potenzielle Kunden stellen, lassen sich sehr gut und wirkungsvoll in Überschriften integrieren (z.B. Wo finde ich XY?’). Von Vorteil für Unternehmen in Bezug auf Voice Search ist, dass die verwendeten Fragen zeigen, an welchem Punkt der Customer Journey sich Kunden befinden. Suchen sie nur anfängliche Informationen oder möchten sie schon explizit etwas kaufen? Das lässt sich an der sprachbasierten Eingabe eindeutig besser erkennen als an einzelnen, isolierten Keywords.

Auch die Inhalte einer Webseite müssen an Voice Search angepasst werden

Wer mittels Voice Search auf dem Smartphone etwas sucht will schnell zu belastbaren Ergebnissen kommen wollen. Wer hat schon Lust und Zeit sich durch lange Texte zu quälen? Mit Blick auf die steigende Bedeutung der mobilen Nutzung des Internets werden auch die Inhalte selbst übersichtlicher gestaltet werden müssen. Das Zauberwort in diesem Kontext lautet ‘snackable content’. Schwer verdaulich und unübersichtlich sollten suchmaschinenoptimierte Inhalte in Zukunft also nicht mehr sein.

Suchmaschinenmarketing: Wie eine Webseite für Voice Search optimieren?

Diese Fragestellung könnten potenzielle Kunden benutzen, wenn sie bei Google nach professionellen Lösungen suchen. In erster Linie sollten Sie herausfinden, welche Fragen Ihre typischen Kunden formulieren. So können Sie gezielt relevante Fragen bzw. Begriffe in den Texten zur Suchmaschinenoptimierung integrieren. Insgesamt zeigen aktuelle Entwicklungen, dass Voice Search, gerade im Zusammenhang mit Local SEO, viele Potenziale eröffnet. Kunden, die mittels Voice Search nach einem Laden in der Umgebung suchen, betreten diesen nicht selten kurze Zeit nach der Anfrage. Insofern sollte das lokale Suchmaschinenmarketing fokussiert werden, wenn sich kleinere Unternehmen erfolgreich für die Zukunft aufstellen wollen. Durch gezielte Local SEO Maßnahmen muss eine bestmögliche Sichtbarkeit erreicht werden.

Fazit:

Voice Search wird konsequente Anpassungen beim Suchmaschinenmarketing erfordern. Die Frage in der Überschrift muss eindeutig mit Ja beantwortet werden! Die aktuellen Entwicklungen und vor allem die größer werdende Bedeutung der mobilen Internetnutzung zeigen, dass kein Weg an der strategischen Beschäftigung mit Voice Search vorbeiführt. Es handelt sich nicht um einen kurzlebigen Trend, sondern um die zukünftig wohl vorherrschende Form der Suche im Internet.

Angesichts dessen gilt es gerade jetzt, sich optimal für zukünftige Chancen aufzustellen und der Konkurrenz einen entscheidenden Schritt voraus zu sein. Noch straft Google Webseiten nicht ab, wenn sie nicht für Voice Search optimiert sind. Ein Blick auf die letzten Algorithmus Updates und die von Google selbst herausgegebene Devise ‘mobile first’ zeigt, dass das nicht lange so bleiben wird! Von nun an werden Inhalte beim Suchmaschinenmarketing sich stärker an der natürlichen, gesprochenen Sprache orientieren müssen. Dies gilt für Maßnahmen im SEO und SEA Bereich. Eine Beschäftigung mit Voice Search ist zudem langfristig lohnend, da sich weitere technologische Innovationen abzeichnen. In (naher) Zukunft ist es denkbar, dass sogar der Tonfall bzw. die Stimmung automatisch mit-analysiert werden können.

Sie wollen mehr über das chancenreiche Handlungsfeld Voice Search und seine Herausforderungen für das Suchmaschinenmarketing erfahren? Dann vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Termin mit uns. Wir freuen uns, Ihnen in einem inhaltsreichen Gespräch viele neue Optionen näher bringen zu können.

No Replies on Wird Voice Search das Suchmaschinenmarketing (SEO & SEA) beeinflussen?

Commenting is Disabled on Wird Voice Search das Suchmaschinenmarketing (SEO & SEA) beeinflussen?

Registrierung

Gut gemacht! Hier beginnt der Weg zur Marketing Automatisierung. Nach Abschluss der Registrierung kontaktieren wir Sie - oder Sie wählen gleich selbst einen Termin aus!

Bitnami